Startseite Startseite

Informationen für Reiserückkehrer

Das Robert-Koch-Institut (RKI) untersucht regelmäßig die weltweite Situation von SARS-CoV-2. Hieraus bestimmt es die Risikogebiete.
Die Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) bestimmt Anmelde-, Quarantäne und Nachweispflichten.

I. Anmeldung gem. §3 CoronaEinreiseV

Grundsätzlich müssen Sie sich auf www.einreiseanmeldung.de bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland anmelden, sofern Sie in den letzten 10 Tagen sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben.
Die Risikogebiete i.S.d. Verordnung werden nur noch unterschieden in Hochrisiko- (HR-) und Virusvariantengebiete (VV-Gebiet) und finden Sie unter www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Eine Anmeldung ist entbehrlich, wenn Sie u.a.

  • bloß im Hochrisikogebiet bzw. Virusvariantengebiet oder durch Deutschland durchreisen wollen/durchgereist sind,
  • beruflich bedingt Waren und Güter transportieren (bei Einhaltung angemessener Schutz- und Hygienekonzepte; bei Aufenthalten in Virusvariantengebieten nur dann ausgenommen, wenn der Aufenthalt bis 72 Stunden gewesen ist),
  • Teil einer offiziellen Delegation sind und über das Regierungsterminal des Flughafen BER oder CGN einreisen und sich weniger als 72 Stunden im HR- oder VV-Gebiet aufgehalten haben,
  • sich im „kleinen Grenzverkehr“ weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet befunden haben,
  • Grenzpendler und Grenzgänger sind (nur bei dienstlicher/betrieblicher Unabdingbarkeit und Dringlichkeit! Testpflicht: 2-mal wöchentlich),
  • Polizeivollzugsbeamte/r, Zollbeamte/r oder Angehörige/r (ausländischer) Streitkräfte sind und aus einem Einsatz oder vergleichbarem kommen,
  • Ihre Verwandten ersten Grades (z.B. Eltern, Kinder) oder Ihren Ehegatten/Lebensgefährten besuchen und der Aufenthalt kürzer als 72 Stunden ist (außer bei Einreise bei Virusvariantengebiet).
  • nach Genehmigung eines begründeten Antrags bei der/durch die Kreisverwaltungsbehörde

Einreisende aus Virusvariantengebiet sind von der Anmeldung und Quarantäne in der Regel nicht ausgenommen.

II. Pflicht zur Absonderung und Nachweispflicht gem. §§ 4, 5 CoronaEinreiseV

Bei allen Einreisen nach Deutschland ist bei Einreise ein Nachweis** dem Beförderer (z.B. Airline, Bahn- oder Busunternehmen) oder der Grenzpolizei im Rahmen von stichprobenartigen Kontrollen vorzulegen. Bei Einreisen aus einem Virusvariantengebiet ist immer eine Testung auf SARS-CoV-2 notwendig; der Genesenen-/Impfnachweis ist nicht ausreichend.
Die Vorlage der Nachweise** gegenüber dem Gesundheitsamt ist nur für solche Einreisende aus einem HR- oder VV-Gebiet notwendig, die sich auch anmelden müssen. Laden Sie die Nachweise bitte direkt im Rahmen der Einreiseanmeldung hoch. Alternativ nutzen Sie unsere E-Mail-Adresse: reiserueckkehrer@lra-deg.bayern.de 

Bei der Quarantänepflicht wird nach Art des Risikogebiets unterschieden.

Art des Risikogebiets Hochrisikogebiet Virusvariantengebiet
Dauer der Quarantäne 10 Tage nach Einreise 14 Tage nach Einreise
Nachweis** gegenüber dem Gesundheitsamt bei Einreise im Rahmen der Anmeldung
Verkürzung der Quarantäne Nach Vorlage von Dokumenten** Nicht möglich;
Für Grenzpendler & -gänger nur bei zwingend beruflicher Indikation
Durch Testung frühestens nach 5 Tagen *
Durch Impfung / Genesung ab Einreise möglich Ab Einreise möglich, sofern Impfstoff gegen Variante hilft (vom RKI festgelegt)

* Für Personen, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, endet
die Absonderung automatisch – also auch ohne Test - fünf Tage nach der Einreise.

Wie berechnen sich die Absonderungszeit und die Fünftagefrist zur Freitestung?
Eine Freitestung nach Voraufenthalt in einem Hochrisikogebiet darf frühestens nach Ablauf des 5. Tages nach der Einreise erfolgt sein.
Beispiel: Bei Einreise am 1.8.2021 bedeutet dies, dass eine Freitestung ab dem 7.8.2021, 0 Uhr möglich ist.


** Als Nachweis gelten

  • digitale oder physische Dokumente über ein negatives Testergebnis (max. 48 altes bzw. max. 24 Stunden altes – bei Virusvariantengebiet – PoC-Schnelltestergebnis oder max. 72 Stunden altes PCR-Testergebnis) auf SARS-CoV-2 mit einer vom RKI anerkannten Messmethoden, in den Sprachen Deutsch/Englisch/Italienisch/Spanisch.
  • Impfnachweise von vollständig geimpften Personen mit einem vom Paul-Ehrlich-Institut zugelassenen Impfstoff mit der angegebenen Impfdosis und Zeitabstand (i.d.R. 2 Impfdosen + 14 Tage), in den Sprachen Deutsch/Englisch/Italienisch/Spanisch. Bei in der EU verabreichten Impfstoffen ist ausschließlich das (eingescannte) digitale EU-Impfzertifikat (Muster) bzw. dessen QR-Code (Screenshot COVPass- oder Corona-Warn-App) anzuerkennen.
  • Digitaler oder physischer Nachweis einer vergangenen Infektion an SARS-CoV-2 (28 Tage bis 6 Monate nach Infektion), nachgewiesen durch eine vom RKI zugelassene PoC-PCR/PCR-Testung in den Sprachen Deutsch/Englisch/Italienisch/Spanisch.
  • SARS-CoV-2 Antikörper gesichert positiv getesteten Person + singuläre zugelassene Impfdosis = vollständiger Impfschutz

Ausgenommen von der Quarantänepflicht sind u.a. folgende Personen bei Vorlage eines Testnachweises und eines Nachweises zur Glaubhaftmachung des Ausnahmetatbestandes (§6 CoronaEinreiseV): Personen, die

  • sich nicht anmelden brauchen (ohne Testnachweis)
  • zur Aufrechterhaltung für folgende Bereiche zwingend notwendig (Diese Notwendigkeit ist nachzuweisen) sind, z.B. Gesundheitswesen (Pflegende, Ärzte, Betreuungspersonal, usw.)
  • Ihre Verwandten ersten und zweiten Grades besuchen
  • eine dringende medizinische Behandlung benötigen,
  • für den Beistand oder zur Pflege schutz- oder hilfsbedürftiger Personen einreisen.
  • sich für maximal 5 Tage zwingend notwendig und unaufschiebbar in Deutschland/im Risikogebiet aufhalten werden/aufgehalten haben, sofern dies beruflich, fürs Studium oder zur schulischen Ausbildung begründet ist

Für Saisonarbeitskräfte (Beschäftigte mit mind. 3-wöchigen Aufenthalt) gilt die Ausnahme von der Quarantäne bei Einreise aus einem Risikogebiet nur zum Verlassen zur Arbeitsstätte. Für diese Ausnahme ist ein Hygiene- und Schutzkonzept dem Gesundheitsamt vorzulegen. Weitere Informationen zu Einreise und sonstigen Regelungen für Saisonarbeitsbetriebe finden Sie hier:
https://www.stmelf.bayern.de/ministerium/241613/
Die Ausnahmen gelten nicht für symptomhafte Personen und bei Einreisen aus einem Virusvariantengebiet! Entstehen bei Ihnen Symptome, melden Sie sich bitte beim Gesundheitsamt und veranlassen Sie eine (erneute) Testung auf SARS-CoV-2.

Sonstiges:

Sofern nach Einreise das Virusvariantengebiet zu einem Hochrisikogebiet heruntergestuft wird, gelten ab Bekanntgabe des Robert-Koch-Institut die entsprechenden Regelungen als Hochrisikogebiet (siehe obere Tabelle). Wird das Hochrisiko-/Virusvariantengebiet als kein Risikogebiet mehr ausgewiesen, gilt ebenso entsprechendes. (vorerst bis 10.11.2021 gültig!)

Die Testung auf SARS-CoV-2 kann z.B. im Testzentrum Ackerloh oder beim Hausarzt erfolgen. Die Quarantäne läuft bei einem negativen Befund automatisch aus. Um Einsendung des negativen Testergebnisses bitten wir Sie trotzdem.

Bitte melden Sie sich vorher beim Testzentrum in Deggendorf (0991/3100-468, https://testzentrum.landkreis-deggendorf.de/) bzw. Ihrem/r Hausarzt/Hausärztin an!

Sollten Sie die Testung außerhalb Deutschlands durchführen lassen, muss der Test Mindestqualitätsanforderungen, z.B. nach ISO 15189 oder ISO/IEC 17025, erfüllen sowie in Deutsch, Englisch oder Französisch geschrieben sein. Ebenfalls wird eine Testung nur dann akzeptiert, wenn diese in einem akkreditierten Land durchgeführt worden ist. Diese Länder finden Sie auf https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Tests.html

Diese Information dient für Sie als Zusammenfassung. In letzter Konsequenz gilt die CoronaEinreiseV.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.